Urteile, Vertrag, Recht der AGB-Gestaltung
  

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ist im Juni 2010 gegen verbraucherunfreundliche Vertragsklauseln von Ticketshops im Internet vorgegangen. Hier eine Kurzfassung der Ergebnisse:

  • untersuchte Webseiten von Konzertveranstaltern und -vermittlern: 12
  • davon beanstande Webseiten von Konzertveranstaltern und -vermittlern: 11
  • insgesamt beanstandete Klauseln: 26
  • Zahl der abgegebenen Unterlassungserklärungen: 8

Unzulässige Inhalte

Mängel der -AGB auf Webseiten von Konzertveranstaltern und -vermittlern laut vzbv:

  1. keine Haftung für falsche Angaben auf ihren Internetseiten
  2. mit vollständigem Ausschluss für Rückgabe erworbener Tickets
  3. Rücktrittsrecht für Verkäufer, nicht aber den Kunden
  4. Klausel mit einer zu kurzen Reklamationspflicht
  5. gesetzlich erforderlichen Hinweisen zum Anbieter
  6. E-Mail-Adresse oder das Impressum nicht oder kaum auffindbar

Schutz durch rechtssichere AGB

Das Beispiel zeigt, dass bei fehlerhaften AGB gegenüber Verbrauchern eine Abmahnung von Verbraucherzentralen droht. In zwei Fällen hat der vzbv inzwischen Klage erhoben. Streitpunkt sind Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bei denen es zum Beispiel um die Rückgabe oder Erstattung von Tickets geht.

Schreibe einen Kommentar